Hilfe zur Nutzung

Um sich hier eine Fahrradtour anzusehen benötigen Sie nur einen Browser der aktuellen Generation mit aktiviertem Javascript und zugelassenen Cookies. Jetzt können Sie mit dem Mauszeiger über die Liste der einzelnen Fahrradtouren schweben, so dass diese sofort im rechten Teil des Fensters angezeigt werden. Beim anklicken der Tour wird die Detailseite mit den einzelnen Stationen angezeigt. Hier kann man die einzelnen Marker in der Kartenansicht der Fahrradtour anklicken und erhält weitere Informationen zum Wegpunkt, oder man blättert die Wegpunkte nacheinander durch.

Die Tour-Datei laden

Buttons unter der Tour Dom und Dömchen

Wählen sie auf touren eine Fahrradtour aus der Liste aus.

In der Tour-Übersicht klicken sie dann unten auf ‘Tour laden’. Darauf wird ein Fenster eingeblendet in dem sie die Fahrradtour als GPX- oder KML-Datei auf den Rechner laden können.

Oder laden Sie sich den Link zur Tour-Datei per E-Mail aufs Smartphone. Klicken Sie dazu auf [Tour teilen], und wählen unten im Fenster "Als E-Mail versenden".

Hinweis

Vereinzelt werden Hinweise auf Öffentliche Verkehrsmittel und Öffnungszeiten gegeben. Leider können wir hier keine Garantie für die Richtigkeit geben.

Bitte informeren Sie sich z.B. auf bahn.de oder den entsprechenden Büros.

Kirche erfahren – wie selbst aktiv werden?

Es gibt zwei Möglichkeiten selbst aktiv zu werden

Wir laden Sie ein, unser Erzbistum mit seinen Kirchen, Klöster, historischen Bauwerken und Sehenswürdigkeiten auf besondere Weise zu erkunden, denn es ist so abwechslungsreich und vielfältig wie die rheinische Landschaft, in der wir leben. Mit diesem Fahrrad-Portal werden Sie unser Erzbistum neu erleben und auf spannenden Radtouren Ihre Heimat entdecken.

Fragezeichen-Symbol Sie können aber auch selbst eine Tour erfahren und im Portal veröffentlichen. Eine Anleitung um selbst Touren einzustellen, findet sich in schriftlicher Form als PDF unter folgendem Link: Eine Tour einstellen.

Viel Spaß und Freude bei Ihren neuen Entdeckungen.

Glossar

POI
Point auf Interest - Stationen einer Tour mit Kirchen oder anderen Sehenswürdigkeiten.
Track
Liste mit GPS-Wegpunkten die zusammen einen Track bzw. Route ergeben.
GPS
Global Positioning System - Satelliten gestütztes Navigationssystem.
GPX
GPS Datei-Austauschformat
KML
Keyhole Markup Language - ist eine Auszeichnungssprache zur Beschreibung von Geodaten für die Client-Komponenten der Programme Google Earth und Google Maps.
OSM
Open Street Map - Freies Karten Projekt
OCM
Open Cycle Map - Freies Karten Projekt für Radfahrer
nach oben

pfarr-rad.de und Malteser geben Tipps

Wenn die Sonne scheint und die wohltuende Wärme es gut mit uns meint, dann ist Fahrradzeit. Aber, Achtung. Einige wichtige Dinge verhindern ein plötzliches Ende Ihrer Fahrradtour. Gerne weisen wir Sie auf diese nützlichen Tipps hin:

Sonnenschutz:
Sorgen Sie für einen adäquaten Sonnenschutz. Neben Ihrem Fahrradhelm, den Sie sicherlich schon dabei haben, cremen Sie sich vor und während Ihrer Tour mit Sonnencreme ein. Geben Sie Ihrer Haut damit die Möglichkeit, sich vor der Sonne zu schützen. Achten Sie je nach Sonnenintensität und Hauttyp auf einen hohen Lichtschutzfaktor. Am Abend runden Sie Ihre Fahrradtour mit einer After-Sun-Lotion ab.

Mütze:
Jede Pause tut gut. Nutzen Sie jedoch bei einer Pause weiterhin eine Kopfbedeckung, wie eine Mütze oder ein Tuch. Beides passt gut in einen Rucksack oder in Ihren Fahrradkorb.

Trinken:
Vergessen Sie bei einer Radtour das Trinken nicht. Geeignet sind dafür vor allem Wasser und kalter Tee. Sorgen Sie für ausreichenden Nachschub während des Ausfluges. Eiskalte Getränke scheinen erstmal wohlig, fördern aber auf Dauer das Wohlbefinden nicht.

Kinder im Kindersitz:
Denken Sie an Ihr Kind im Kindersitz. Sorgen Sie für den ausreichend Schutz und das Wohlbefinden Ihres Sprösslings. Dabei gelten vor allem die o.g. Punkte.
Sollten Sie sich oder Ihre Fahrradpartner unwohl fühlen:
a. Halten Sie sofort an und suchen Sie einen schattigen Platz!
b. Trinken Sie ausreichend Wasser!
c. Kühlen Sie den Kopf und den Nacken durch das Befeuchten Ihrer Mütze oder Ihres Tuches!
d. Sollte keine Besserung eintreten: Notruf 112 | Mit dem Handy kostenfrei!

Wir empfehlen Ihnen:
Mobil informiert: Mit der Malteser Erste-Hilfe-App.
Sie ist für Smartphones unter „Erste-Hilfe-App“ kostenfrei herunterzuladen.
Die Malteser aus der Erzdiözese Köln wünschen Ihnen eine gute und sichere Fahrt mit Ihrem Rad. www.malteser-koeln.de