anmelden pfarr-rad Logo
pilger-pfade Logo
Entlang der Dhünn Entlang der Dhünn

Entlang der Dhünn

Entfernung in Kilometer
45 km
Dauer in Stunden
5–6 Std
Steigung in Höhenmeter
887 Hm
Anzahl der Orte
12 Orte

Tourübersicht

Start Linie Ziel St. Michael Leichlingen

Charakteristik

Rundtour städtisch familienfreundlich Bergisches Land

Rundtour, hauptsächlich durch städtisches Gebiet. Die Tour führt weitesgehend auf Radwegen, Waldwegen und wenig befahrenen Straßen.

Schwierigkeitsgrad

anregend 5–6 Std 887 Höhenmeter

Anregend.

Hintergrund

kulturell

Vom Startpunkt geht es zur Dhünn. An der Dhünn entlang geht es über Schloß Morsbroich bis nach Leverkusen Schlebusch.Hier verlassen wir den Dhünnradweg und fahren die Landstrasse hoch nach Edelrath. Von dort geht es runter nach Odenthal, wo wir wieder an die Dhünn kommen. Dieser folgen wir bis kurz vor Altenberg, um zum Dom zu fahren. Der Rückweg geht auf dem Radweg an der Strasse entlang, bis zur Abzweigung nach Glöbusch.Direkt links in den Mühlenweg abbiegen. Hier kommt man an einem kleinen Mühlenmuseum vorbei, reinschauen lohnt sich! Danach geht es runter zur St. Pankratius Kirche nach Odenthal. Hier fahren wir wieder zur Dhünn bis nach Leverkusen Hummelsheim und über die Waldsiedlung hinunter, an der Schmiede Scherfenbrand vorbei, nach Schlebusch. Über Alkenrath, Küppersteg, den Reuschenberger Wildpark kommen wir wieder zum Starpunkt nach Opladen.

Schloß Morsbroich, Altenberger Dom, Mühlenmuseum, Odenthal mit Kirche und Hexenbrunnen, St. Michael in Leverkusen, Tankstelle mit Flugzeug und Helikopter und Wildpark Reuschenberg.

Eine Tour von Resi Maassen.

Tourenradler

Start

St. Michael Leichlingen

Start
0 km
1

St. Michael

Kirche
0 km

Opladen: Nachdem der Kirchenvorstand von St. Remigius den Kirchbau beschließt (1937), wird das das Vereinshaus für 150.000RM verkauft, um sowohl die finanziellen als auch verwaltungstechnischen Grundsteine zu legen.

Eingeweiht wird die Kirche knapp zwei Jahre später.

Besonderheiten

Besonders sehenswert ist für die relativ junge Kirche der Taufbrunnen von Rotterdam.

Das ehemalige Vereinhaus ist heute die Stadthalle von Opladen.

2

Reuschenburger Mühle - Reuschenberger Mühle

Kultur
3,9 km

Bürrig: Während die erste Mühle bereits um 1477 urkundlich erwähnt wurde und aus zwei Mühlengebäuden bestand, stammt die noch heute erhaltene "Neue Mühle" aus dem Jahr 1847.

Neben einem hydraulischen Pumpwerk enthielt sie einen Turbinenantrieb, der der Erste im Rheinland gewesen sein soll. Dabei handelte es sich um eine Francis-Turbine.

3

Schloß Morsbroich

Kultur
10,9 km

Schlebusch: Das Schloß Morsbroich ist eine ehemalige Burganlage, die erstmals 1328 schriftlich erwähnt wird. Die Burg diente auch als Sitz der bergischen Grafen. 1775 wird die Burganlage abgerissen und ein Schloss im Rokokostil neu errichtet. 1806 verliert der Deutsche Orden das Barockschloß an Napoleon I im Rahmen der Säkularisation. Erst im 20. Jhdt. erwirbt die Stadt das Gebäude nach einer anfänglichen Miete und eröffnet 1985 ein Museum.

Besonderheiten

Das Museum des Jahres 2009 befindet sich innerhalb des Schlosses. Es zeigt Zeitgenössische Kunst und umfasst mehr als 300 Werke der Malerei und Plastik und ca. 2.300 Arbeiten auf Papier. Es sind unter anderem Werke von Josef Beuys und Gerhard Richter zu sehen.

Hinweis

Donnerstag 11 bis 21 Uhr (außer feiertags, dann nur bis 17 Uhr)

Dienstag, Mittwoch, Freitag bis Sonntag 11 bis 17 Uhr.

Erwachsene 5,50 €

4

Altenberger Dom

Kirche
22,7 km

Altenberg: An dieser Stelle wartet ein gotischer Dom, dessen Bau 1255 begonnen wurde. Der „Bergische Dom“ war die Kirche der ehemaligen Zisterzienser-Abtei Altenberg. Heute dient sie als Pfarrkirche der Kath. Pfarrgemeinde St. Mariä Himmelfahrt.

Nach einer Anordnung des preußischen Königs wird der Altenberger Dom seit 1857 simultan auch von evangelischen Christen genutzt.

Besonderheiten

Sehenswert ist der gesamte Kirchraum, mit seinen vielen kleinen und großen Details. Möchte man „Besonderheiten“ nennen, so sollte die die „Altenberger Madonna“, eine doppelseitig geschnitzte „Madonna mit Kind“, die aus dem 16. Jahrhundert stammt, erwähnt sein. Zudem gilt das Langhausfenster aus dem 19 Jahrhundert, das bei Sonnenuntergang lichtdurchflutet ist, als Highlight.

5

Mühlenmuseum

Kultur
25,5 km

Odenthal: Mittem im schönen Fachwerkensemble errichtete Günter Blömer sein kleines Museum. Hier lassen sich funktionierende Mühlen, Kutschen etc. im Modell bestaunen.

Besichtigungen nach Vereinbarung.

6

St. Pankratius - Sankt Pankratius

Kirche
26,1 km

Odenthal: Nachdem wir den Höhepunkt und ungefähr die Halbzeit unserer Tour geschafft haben, folgt mit St. Pankratius ein Kleinod im Bergischen Land.

Der Ursprungsbau stammt aus dem 11. Jahrhundert. 1893/94 wurde die Kirche mit neoromanischen Elementen erweitert.

In der 70er Jahren musste die Kirche komplett restauriert werden.

7

Schloß Osenau

Kultur
27,8 km

Osenau: Oberhalb der Dhünn befindet sich Schloss Osenau. Es wurde ende des 19. Jahrhundert im romantischen Stil des Historismus durch den Fabrikanten Otto Weiler erbau. Schloss Osenau befindet sich Privatbesitz und ist nicht besichtigbar.

8

St. Andreas

Kultur
33,6 km

Schlebusch: Bis ins Jahr 1810 gab es in Schlebusch nur eine Kapelle.

Es folgte eine Pfarrkirche die im Laufe der Zeit zur Klein wurde. Der heutige Kirchbau wurde 1889 geweiht und beherbergt die Reliquien des Heiligen Gezelinus von Schlebusch.

Besonderheiten

Der Legende nach ist der Heilige Gezelinus im Herzogtum Burgund geboren. Schon früh wollte er „allen Reichtum und alle Ehren aus Liebe zu Christus [zu] verlassen“. So kam er als Jugendlicher in ein Zisternzensierkloster. Es folgte eine Zeit in Altenberg, wo er zum Schafhirten ernannt worden sein soll. So kam er auf das Gut Alkenrath nahe der Pfarrkirche in Schlebuschrath. Zu den Wundern gehört, dass Gezelinus eine Quelle schuf, indem er betend seinen Hirtenstab in den Boden stieß, als die Menschen von einer Dürreperiode geplagt worden sind.

9

Gezelinkapelle - Gezelin Kapelle

Kirche
35,2 km

Schlebusch: Wann die Kapelle erbaut wurde, weiß heute keiner. Wahrscheinlich existierte sie bereits im 15. Jahrhundert, wo sie aus Pilgerspenden der Franziskaner errichtet worden sein soll. Eine andere Möglichkeit bezieht sich auf die Besitzer des Haus Morsbroich. So wird vermutet, dass diese die Kapelle im Rahmen einer Wochenstiftung 1515 errichtet haben.

Besonderheiten

Besonders sehenswert sind der barocke Altar, der wahrscheinlich aus dem Jahr 1730 stammt. Dieser enthält eine Gezelinusfigur aus Holz.

Am längsten erhalten ist eine Glocke aus 1597.

10

Fliegende Tankstelle - „Fliegende“ Tankstelle

Tipp
36,9 km

Alkenrath: Die Aral-Tankstelle besitzt zwei besondere Blickfänge. Nachdem Pächter Thomas Spehar 2005 ein Doppeldecker-Flugzeug aufstellen ließ, befindet sich seit 2011 ein russischer Hubschrauber auf dem Dach der Tankstelle.

11

Mesxhidi-Aksa-Moschee

Kultur
40,1 km

Küppersteg

12

Wildpark Reuschenberg

Tipp
41,5 km

Seit den 50er Jahren betreibt die Stadt Köln im Dünnwalder Forst einen frei zugänglichen Wildpark.

In den Gehegen sind europäische Wildtiere zu sehen. Mit Glück auch Frischlinge.

Die Tiere können mit dem am Futterautomaten erworbenem Wildfutter aus der Hand gefüttert werden (aus Tierschutzgründen bitte keine eigenes Futter mitbringen!).

Hinweis

Der Wildpark ist ganzjährig rund um die Uhr geöffnet. Hunde sind an der Leine zu führen (es gibt einen Mittelgang, der für Hunde komplett gesperrt ist, bitte Beschilderung beachten). Der Eintritt ist frei!

Ziel

St. Michael Leichlingen

Ziel
45 km

St. Michael Leichlingen: Die Rundtour endet wieder hier.

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Nutzung von Angeboten Dritter

Diese Website nutzt zur Darstellung von Radwege-Karten Open Street Maps und Gravitystorm, zur Darstellung von Landschaft und Satellitenfotos Mapbox.
Videos im Blog stammen entweder von dieser Website oder medien-tube.de.

Hierbei baut Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern des Drittanbieters auf, wodurch automatisch Ihre IP-Adresse sowie Informationen über Ihren Browser, Betriebssystem, Datum/Uhrzeit und die Adresse unserer Website an diese übermittelt werden können.

Tracking-Cookie von Matomo

Matomo wird DSGVO-konform eingesetzt, da es Daten nur innerhalb dieser Website erhebt und verarbeitet. Es dient nicht-personenbezogener Verfolgung der Benutzerinteraktion.