anmelden pfarr-rad Logo
pilger-pfade Logo
Tour ins Licht 2016 Tour ins Licht 2016

Tour ins Licht 2016

Entfernung in Kilometer
21 km
Dauer in Stunden
2–3 Std
Steigung in Höhenmeter
280 Hm
Anzahl der Orte
4 Orte

Tourübersicht

Start Neuss, St. Quirin Linie Ziel Düsseldorf, St. Cäcilia

Charakteristik

Streckentour ländlich familienfreundlich Erftkreis

Streckentour, hauptsächlich durch ländliches Gebiet. Flachland, von der Befahrung der Fleher Brücke einmal abgesehen (leichte Steigung).

Schwierigkeitsgrad

entspannt 2–3 Std 280 Höhenmeter

Entspannt. Die Tour beginnt am 23.April 2016 in den frühen Morgenstunden. Das Fahren bei Dunkelheit sollte für die Teilnehmer kein Hindernis darstellen und die Lichtanlage muss intakt sein!

Hintergrund

spirituell

Video zur Tour Starte Video

Die "Tour ins Licht" ist eine ganz besondere Tour, auf der in ganz besonderer Weise die Dunkelheit, die Stille, das Gebet und der Gesang im Mittelpunkt stehen. Im Schein von Laternen betreten wir die Kirchen und lassen die nächtliche Atmosphäre auf uns wirken.

Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich!

Online-Anmeldung hier: www.tour-ins-licht.de

---

Schirmherr: Stadtdechant Msgr. Guido Assmann

Geistliche Begleitung: Pfr. Dr. Peter Seul

Musik: Kantor Dieter Böttcher

Veranstalter: Redaktion SommerZeit in Kooperation mit dem Seelsorgebereich Kaarst/Büttgen

Planung und Konzeption: Stabsabteilung Kommunikation, Kulturkommunikation (Dr. Udo Wallraf), Kantor Dieter Böttcher

---

Geplanter Ablauf für den 23. April 2016:

Ab 3.15 Uhr (abhängig vom Startort): Sternfahrt aus den umgebenden Orten nach Neuss

4.00 Uhr: Begrüßung/Reisesegen in St. Quirin

Radfahrt über Grimlinghausen und Himmelgeist nach Benrath. Dort feiern wir die Hl. Messe in St. Cäcilia. Anschließend gibt es ein gemeinsames Frühstück. Die Rückfahrt erfolgt auf selbständig mit dem Fahrrad, dem Auto oder der Bahn.

Dieter Böttcher

Start

Neuss, St. Quirin

Start
0 km
1

St. Cyriakus

Kirche
5,4 km

Neuss-Grimlinghausen: Die zweite Station ist St. Cyriakus in Grimlinghausen.

Der Hl. Cyriakus war wie Quirin ein Märtyrer und wurde um 303 in Rom enthauptet. Der Name bedeutet "dem Herrn gehörig". Er wird zu den Nothelfern gezählt.

Ausgehend von einer Kapelle wurde im 15. Jahrhundert in Grimlinghausen eine Kirche St. Cyriakus errichtet, die das Patrozinium von der gleichnamigen Pfarre des um 1400 im Rhein versunkenen Quinheim übernahm. Diese Kirche wurde abgebrochen und wich der heutigen neogotischen Kirche (1861-63 erbaut). Nach Kriegszerstörungen wurde 1955 ein Neubau unter Einbeziehung des alten Turms und des alten Chors errichtet.

www.tour-ins-licht.de

2

St. Nikolaus

Kirche
14 km

Düsseldorf-Himmelgeist: Die dritte Station ist St. Nikolaus in Himmelgeist.

Der Hl. Nikolaus ist einer der bekanntesten Heiligen im deutschen Sprachraum. Er ist der Patron der Schiffer und gehört zu den Heiligen, unter deren Schutz sich die Anwohner des Rheins gerne stellen. Das Hochwasser ist eine ständige Bedrohung des Ortes. Noch 1995 drang das Wasser des Rheins in die Pfarrkirche ein.

Die Kirche gehört zu den ältesten Gotteshäusern der Gegend. Aus der Urkunde von 904 kann entnommen werden, daß sich in Himmelgeist eine Filialkirche für Geistliche der Abtei Kaiserswerth befand. Das jetzige Gotteshaus wurde im 11. Jahrhundert als dreischiffige Pfeilerbasilika mit 3 Apsiden erbaut.

Um die Mitte des 13. Jahrhunderts wurde der Turm gebaut.

www.tour-ins-licht.de

3

St. Cäcilia

Kirche
20,5 km

Düsseldorf-Benrath: Das Ziel der Tour ins Licht ist die Kirche St. Cäcilia in Benrath.

Cäcilia von Rom ist wie Quirin und Cyriakus eine Märtyrerin. Sie ist die Patronin der Kirchenmusik.

Die Anfänge der Kirche gehen bis ins 13. Jahrhundert zurück, ein heutig nicht mehr vorhandener Stein der alten Kirche soll die Jahreszahl 1005 getragen haben. Die heutige Kirche wurde 1899-1903 erbaut.

Wallfahrtsort Benrath

Unter dem Titel "Hilfe der Christen" - "Auxilium Christianorum" - wird Maria in der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Cäcilia in Benrath besonders verehrt.

Die Geschichte geht zurück auf das Jahr 1677. Damals wurde das sogenannte „Gnadenbild der Schwarzen Muttergottes von Benrath“ als Kopie der Marienstatue von Einsiedeln in der Schweiz nach Benrath gebracht.

www.tour-ins-licht.de

4

Schloss Benrath - St. Cäcilia

Kultur
20,5 km

Düsseldorf-Benrath: Das Schloss Benrath wurde von 1755 bis 1773 unter der Leitung von Nicolas de Pigage (1723–1796) im Auftrag des Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz als Witwensitz für die Kurfürstin erbaut.

Das denkmalgeschützte Ensemble von Lustschloss, Jagdpark, Weihern und Kanalsystem gilt als bedeutsamstes architektonisches Gesamtkunstwerk von Düsseldorf.

www.tour-ins-licht.de

Ziel

Düsseldorf, St. Cäcilia

Ziel
21 km
Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Nutzung von Angeboten Dritter

Diese Website nutzt zur Darstellung von Radwege-Karten Open Street Maps und Gravitystorm, zur Darstellung von Landschaft und Satellitenfotos Mapbox.
Videos im Blog stammen entweder von dieser Website oder medien-tube.de.

Hierbei baut Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern des Drittanbieters auf, wodurch automatisch Ihre IP-Adresse sowie Informationen über Ihren Browser, Betriebssystem, Datum/Uhrzeit und die Adresse unserer Website an diese übermittelt werden können.

Tracking-Cookie von Matomo

Matomo wird DSGVO-konform eingesetzt, da es Daten nur innerhalb dieser Website erhebt und verarbeitet. Es dient nicht-personenbezogener Verfolgung der Benutzerinteraktion.