anmelden pfarr-rad Logo
pilger-pfade Logo
Erster Wuppertaler Fahrradkreuzweg Erster Wuppertaler Fahrradkreuzweg

Erster Wuppertaler Fahrradkreuzweg

Entfernung in Kilometer
12 km
Dauer in Stunden
1–2 Std
Steigung in Höhenmeter
330 Hm
Anzahl der Orte
6 Orte

Tourübersicht

Start Wichernkapelle am Bergischen Plateau Linie Ziel Homanndamm

Charakteristik

Streckentour städtisch familienfreundlich Bergisches Land

Streckentour, hauptsächlich durch städtisches Gebiet.

Schwierigkeitsgrad

entspannt 1–2 Std 330 Höhenmeter

Entspannt. Ausschließlich autofreie Wege entlang der Nordbahntrasse.

Hintergrund

Pilgerroute spirituell

Video zur Tour Starte Video

Gemeinsam mit der Katholischen Citykirche Wuppertal (Dr. Werner Kleine) und dem Projekt pfarr-rad.de Stabsabteilung Kommunikation - Kulturkommunikation wurde sich am 14. März auf den Weg gemacht. Start war die Fahrradkapelle am Bergischen Plateau.

Im Rahmen dieses Kreuzweges wurde an fünf Stationen der Leidensweg Jesu betrachtet.

Fotos: Eduard Urssu.

Max Moll

Start

Wichernkapelle am Bergischen Plateau

Start
0 km
1

Station 1 - Entsendung/Abendmahl - Wichernkapelle

Kirche
0 km

Einleitung: Wir stehen am Beginn unseres gemeinsamen Fahrradkreuzweges. An dieser ersten Station steht auch Jesus beim letzten Abendmahl. Dem Beginn seines Leidensweges. Dem Beginn seines Weges nach Golgota.

„Ich habe mich sehr danach gesehnt, vor meinem Leiden dieses Paschamahl mit euch zu essen. Denn ich sage euch: Ich werde es nicht mehr essen, bis das Mahl seine Erfüllung findet im Reich Gottes. (...) Und er nahm Brot und reichte es ihnen mit den Worten: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Tut dies zu meinem Gedächtnis.“ Eigentlich waren die Jünger Jesu auf ein gewöhnliches Paschamahl vorbereitet, wie es üblicherweise gefeiert wird. Doch dann durchbricht Jesus die Normalität, indem er sein unmittelbar bevorstehendes Leiden und Sterben - verbunden mit der Hoffnung auf das ewige Reich Gottes - ankündigt. Angst macht sich breit. Was wird geschehen? Wer wird der Verräter sein von dem Jesus spricht? Und soll es wirklich wahr sein, dass gerade Petrus nicht zu Jesus stehen wird?

Anrufung

V Sie gingen und bereiteten das Paschamahl vor.

A „Tut dies zu meinem Gedächtnis.“

V Da fragte einer den anderen, wer von ihnen das wohl sei.

A „Tut dies zu meinem Gedächtnis.“

Schlussoration

Barmherziger Gott, nachdem Jesus den Jüngern seinen nahe bevorstehenden Tod angekündigt hat entsteht Unruhe, Verwirrung und Angst. Aber Jesus verspricht ihnen, in seinem Reich gemeinsam mit ihm am Tisch des Herrn Platz nehmen zu dürfen. Wir bitten dich: Gib auch uns Hoffnung, wenn Situationen ausweglos erscheinen im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

2

Station 2 Gethsemane

Kirche
3,5 km

Wuppertal Loh: Station 2 Gethsemane

Einleitung: Wir sind den ersten Wegabschnitt gefahren. Sind vielleicht etwas miteinander ins Gespräch gekommen, haben andere Fahrradfahrer oder Fußgänger passiert. Jesus hat das Mahl, das letzte Abendmahl, mit seinen Jüngern beendet und betet nun im Garten Gethsemane; er weiß, was nun vor ihm liegt.

„Nimm diesen Kelch von mir!“ Jesus fürchtet sich vor dem, was geschehen wird. Seine Jünger sollen bei ihm bleiben und mit ihm wachen. Doch das Fleisch ist schwach und die Augen fallen ihnen zu. „Aber nicht, was ich will, sondern was du willst, soll geschehen!“

Anrufung

V Jesus hat Angst.

A „Nimm diesen Kelch von mir!“

V Die Jünger schlafen.

A „Nimm diesen Kelch von mir!“

Schlussoration

Barmherziger Gott, im Garten Gethsemane ist Jesus ganz seiner Angst vor dem, was geschehen wird, ausgesetzt. Aber du lässt ihn deinen Willen erkennen. Wir bitten dich: Lass auch uns diesen Willen im für uns Unverständlichen sehen im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

3

Station 3 Ecce homo - Utopiastadt

Kirche
6,1 km

Mirker Bahnhof: Einleitung: Die erste Hälfte der Strecke liegt hinter uns. Wir haben die Station erreicht in der das Urteil über Jesus gefällt werden wird, nachdem er schon einige Befragungen über sich ergehen lassen musste.

Pilatus bricht den Stab über Jesus. Er fürchtet sich vor den Menschen und weiß, dass sein Urteil ungerecht ist. Das Volk verlangt Jesu Tod und ruft hasserfüllt: „Kreuzigt ihn!“ Und Jesus schweigt und nimmt sein Todesurteil an.

Anrufung

V Jesus lästerte nicht, da er gelästert wurde.

A „Kreuzigt ihn!“

V Er drohte nicht, da er litt.

A „Kreuzigt ihn!“

Schlussoration

Barmherziger Gott, um uns zu retten, hat dein Sohn zum Todesurteil des Pilatus schweigend ja gesagt. Wir bitten dich: Lass uns dein Angebot der Erlösung annehmen im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

4

Station 3 Ecce homo - Utopiastadt

Tipp
6,1 km

Mirker Bahnhof: Die Utopiastadt bietet zahlreiche Angebote.

Sei es das Café Hutmacher, die Mirker Schrauba oder kulturelle Veranstaltungen am Abend.

neu.clownfisch.eu

5

Station 4 Kreuzigung

Kirche
6,9 km

Tunnel Dorrenberg: Einleitung: Den größten Teil des Weges sind wir nun gefahren. Jesus hat den langen Weg mit dem schweren Kreuz, das er tragen musste, ebenfalls hinter sich gelassen. Er ist auf Golgota angekommen; dort wird er gekreuzigt werden und sterben.

Die Soldaten durchbohren Jesu Hände und Füße und schlagen ihn ans Kreuz. Dann richten sie es empor. Und Jesus betet: „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“

Anrufung

V Die Soldaten haben Jesu Durst mit Essig gestillt.

A „Vater, vergib ihnen!“

V Die Leute, die vorbeikamen, die Hohenpriester, Ältesten und Schriftgelehrte verhöhnten ihn.

A „Vater, vergib ihnen!“

Schlussoration

Barmherziger Gott, du hast deinen Sohn für uns ans Kreuz nageln lassen. Wir bitten dich: Vergib auch uns und der ganzen Welt im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Besonderheiten

Im weiteren Verlauf werden wir den Tunnel Dorp passieren. Für diejenigen, die dies möchten, wird es die Möglichkeit geben den Tunnel im Dunkeln zu durchfahren, um so der Erfahrung des Todesdunkels etwas näher kommen zu können.

6

Station 5 Grablegung

Kirche
11,6 km

Homanndamm: Einleitung: Wir sind an der letzten Station dieses Kreuzweges angekommen. Unser Fahrradkreuzweg endet hier. Jesus hat sein Leben vollendet und wird nun bestattet. Damit erreicht er seine letzte irdische Station - zumindest vorerst…

Und er nahm ihn vom Kreuz, hüllte ihn in ein Leinentuch und legte ihn in ein Felsengrab, in dem noch niemand bestattet worden war.“ Josef aus Arimathäa, ein Mitglied des Hohen Rates, bittet Pilatus darum Jesus bestatten zu dürfen. Pilatus stimmt zu. Nachdem einige Frauen Jesus mit wohlriechenden Salben und Ölen einbalsamiert haben und Josef ihn in Leinentüchern gehüllt hat, legt er ihn in das Grab und verschließt es mit einem großen Felsblock. Damit ist „die Sache Jesus“ im wahrsten Sinne des Wortes abgeschlossen. Sein Tod ist besiegelt und das kann sich nach menschlichem Ermessen auch nicht mehr ändern. Die Trauer, die Angst und die Perspektivlosigkeit der Jünger Jesu sind unendlich groß. Wie soll es jetzt weitergehen?

Anrufung

V Die Frauen gaben ihm das Geleit.

A „Das war wirklich ein gerechter Mensch.“

V Dann kehrten sie heim und bereiteten wohlriechende Öle und Salben zu.

A „Das war wirklich ein gerechter Mensch.“

Schlussoration

Barmherziger Gott, einige wenige sind bei Jesus geblieben, haben sein Leiden und seinen Tod ausgehalten und geben ihm jetzt die letzte Ehre. Wir bitten dich: Gib uns Kraft Beistand zu leisten, wenn es eigentlich nicht mehr auszuhalten ist im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ziel

Homanndamm

Ziel
12 km
Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Nutzung von Angeboten Dritter

Diese Website nutzt zur Darstellung von Radwege-Karten Open Street Maps und Gravitystorm, zur Darstellung von Landschaft und Satellitenfotos Mapbox.
Videos im Blog stammen entweder von dieser Website oder medien-tube.de.

Hierbei baut Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern des Drittanbieters auf, wodurch automatisch Ihre IP-Adresse sowie Informationen über Ihren Browser, Betriebssystem, Datum/Uhrzeit und die Adresse unserer Website an diese übermittelt werden können.

Tracking-Cookie von Matomo

Matomo wird DSGVO-konform eingesetzt, da es Daten nur innerhalb dieser Website erhebt und verarbeitet. Es dient nicht-personenbezogener Verfolgung der Benutzerinteraktion.