anmelden pfarr-rad Logo
pilger-pfade Logo
Krippen im Dekanat Bonn-Nord – Krippenführer 2 Krippen im Dekanat Bonn-Nord – Krippenführer 2

Krippen im Dekanat Bonn-Nord – Krippenführer 2

Entfernung in Kilometer
44 km
Dauer in Stunden
3–4 Std
Steigung in Höhenmeter
665 Hm
Anzahl der Orte
18 Orte

Tourübersicht

Start Linie Ziel St. Margareta

Charakteristik

Rundtour städtisch familienfreundlich Rheinschiene

Rundtour, hauptsächlich durch städtisches Gebiet.

Schwierigkeitsgrad

entspannt 3–4 Std 665 Höhenmeter

Entspannt.

Hintergrund

kulturell

Der neue Bonner Krippen- und Kirchenführer bildet die Grundlage für die hier aufgezeigten Radtouren. Kirchenbezeichnungen und Objektnummern sind identisch, wenn auch radkonform in abgeänderter Reihenfolge.

Kontaktadressen, Abbildungen und kurze Fakten informieren über die einzelnen Objekte. Es ist ratsam, über die angegebenen Telefonnummern die jeweiligen Öffnungszeiten der Kirchen zu erfragen.

Zur übersichtlicheren Handhabung wurde die gesamte Radroute, wie auch der Krippen- / Kirchenführer, aufgeteilt nach den vier jeweiligen Stadtdekanaten. Grundsätzlich wurde möglichst ein Routenverlauf von Nord nach Süd gewählt, wobei die Radtouren eher als Rundwege mit unterschiedlichem Ausgangspunkt angelegt sind.

Der Fahrrad-Routenverlauf weicht im Gegensatz zum Krippen- und Kirchenführer in einigen Fällen, bei identischer Objektnummer, von der fortlaufenden Reihenfolge leicht ab. Dadurch kann eine bequemere und bessere Anfahrmöglichkeit per Rad genutzt werden, was besonders bei den höher gelegenen Ortsteilen von Vorteil ist.

Im Oktober 2014 gab das Katholische Bildungswerk Bonn den reich bebilderten Führer heraus, der, detailliert über 160 Seiten, die Krippen in 63 katholischen Gotteshäusern im gesamten Stadtgebiet mit seinen vier Dekanaten Bonn Mitte / Süd, Bonn Nord, Bad Godesberg und Beuel beschreibt und dazu die Kirchen selbst mit ihren wichtigsten Ausstattungsstücken vorstellt. Das Buch, wie auch diese Radtour, können also sowohl als Krippen-, als auch als Kirchenführer genutzt werden.

Gleichzeitig werden unter der Rubrik "Blickpunkt" 40 Themen rund um das weihnachtliche Geschehen näher erläutert. Sie erfahren z. B. Hintergründe zur historischen Krippensituation oder zur Symbolik der weihnachtlichen Gestalten. Krippenkunst und -künstler werden vorgestellt bzw. Arbeitstechniken näher erläutert. Oder vielleicht interessiert Sie ja, was man am Geburtsort in Bethlehem heute vorfindet oder was es mit dem Friedenslicht aus Bethlehem auf sich hat. Kennen Sie die Engelhierarchie mit der Einteilung in sechs-, vier- oder zweiflügelige Boten Gottes? Was ist das für eine Legende, die vom "Davidle"? Und, und, und …

Weihnachtliche und lyrische Texte runden das Buch ab, das in den Buchhandlungen unter der ISBN-Nr.: 978-3-931739-63-8 oder im Katholischen Bildungswerk Bonn erhältlich ist.

Im Bonner Bildungswerk kann auch der ähnlich aufgebaute Krippen- und Kirchenführer für 19 Gotteshäuser im Dekanat Bornheim: "Weihnachtskrippen am Rhein und im Vorgebirge. Krippen und Kirchen im Dekanat Bornheim" von 2012 erworben werden.

Eine Tour des Bildungswerks Bonn in Zusammenarbeit mit dem ADFC Bonn.

Max Moll

Start

St. Margareta

Start
0 km
1

15 St. Margareta

Kirche
0 km

Graurheindorf: Krippe: bewegliche, bekleidete Künstler-Gliederfiguren, vor 1945ff, Lita Mertens-Grüter, Köln. Früheste Bonner "Mertens-Figuren", Hirtin nachweislich Selbstdarstellung der berühmtesten Krippenkünstlerin des Rheinlands.

Blickpunkt: Krippenkünstlerin Lita Mertens, Seite 46ff

Kirche und Ausstattung: eigentümliche neugotische Basilika, 1875, hervorgegangen aus bzw. Teil des früheren, barocken Klosterbaus, originale Ausstattung 19. Jahrhundert, Beschreibung Seite 47

Hinweis

St. Margareta, 53117 Bonn

Graurheindorf, Margarethenplatz, Pfarrbüro Tel. 0228-673636

2

16 St. Bernhard

Kirche
1,2 km

Auerberg: Krippe: bewegliche Gliederfiguren, 1958ff, vermutlich Oberammergau. Krippe unterstützt von monumentalem Chorwandfresko, basierend auf Adventslied "Wachet auf, ruft uns die Stimme".

Blickpunkt: Passionssymbole an der Krippe, Seite 48ff

Kirche und Ausstattung: früher, moderner Kirchenbau, 1950er Jahre, basierend auf Formvorgaben baulich prägender Fronleichnamskirche, Aachen, von Architekt Rudolf Schwarz, Köln, Beschreibung Seite 49

Hinweis

St. Bernhard, 53117 Bonn

Auerberg, Eupener Str. 26, Pfarrbüro Tel. 0228-672335

3

17 St. Aegidius

Kirche
2,9 km

Buschdorf: Krippe: bewegliche, bekleidete Gliederfiguren, Holz geschnitzte Köpfe, Hände, Füße, 1983ff, Firma Klucker-Pfaffenzeller, Oberammergau. "Nickmädchen"-Sammelbüchse erhalten. Großflächiger Krippenaufbau vor Bruchstein-Kirchenwand.

Blickpunkt: "Nickmännchen", Seite 51

Kirche und Ausstattung: moderner Kirchenbau, 1980, außergewöhnliche Bauform, symbolisiert organisches Kreuz bzw. Opfertod Christi. Außergewöhnliche Gestaltung brachte frühe Eintragung in Denkmalliste, Beschreibung Seite 51

Hinweis

St. Aegidius, 53117 Bonn

Buschdorf, Klosterweg, Pfarrbüro Tel. 0228-672039

4

18 St. Thomas-Morus

Kirche
4,7 km

Tannenbusch: Krippe: handgeschnitzte Vollholzfiguren, 1993ff, Bildhauerfamilie van Elst, Unterammergau. 2013 Neugestaltung von Krippenstall und -umfeld, detailgenaue Darstellung zahlreicher Hof- und Ackergeräte.

Blickpunkt: Ochse und Esel, Seite 52ff

Kirche und Ausstattung: modernes Pfarrensemble mit ungewöhnlicher Kirchengestalt, 1984, verblüffend unterschiedlich die Seitenansichten. Bauten um weiträumigen Platz gruppiert, bis 2012/13 gemeinsam mit gegenüberliegender evangelischer Epiphanias-Gemeinde genutzt, Beschreibung Seite 53

Hinweis

St. Thomas Morus, 53119 Bonn

Tannenbusch, Pommernstr. 1, Pfarrbüro Tel. 0228-661385

5

19 St. Paulus

Kirche
6,6 km

Tannenbusch: Krippe: handgearbeitete Ton-Gliederfiguren, bekleidet, um 1960, Werkstatt Matthias und Elisabeth Wagner, Königswinter. Eher unübliche Gestaltung von Weihnachtsfiguren, Glieder flexibel über Gummizüge miteinander verbunden. Wagnerfiguren im Dekanat Bonn heute zum Glück noch mehrfach vorhanden (siehe Blickpunkt Wagnerfiguren Seite 106)

Blickpunkt: Heilige Drei Könige, Seite 54ff

Kirche und Ausstattung: erster, moderner Kirchen-Neubau Bonns nach dem Zweiten Weltkrieg, 1953, separater Kirchturm (Campanile). Evangelisten- und Kreuzwegdarstellungen von St. Paulus in zeitkonformer Sgraffiti-Technik, damals wegen ihrer abstrahierenden Formen bis nach Rom umstritten, Beschreibung Seite 55

Hinweis

St. Paulus, 53119 Bonn

Tannenbusch, Paulusplatz 18, Pfarrbüro Tel. 0228-661140

6

20 St. Josef an der Höhe

Kirche
7,8 km

Bonn-Nord: Krippe: bewegliche, bekleidete Gliederfiguren mit handgeschnitzten Köpfen, Händen, Füßen, 1960er Jahre, Hermann und Albert Moroder, Grödnertal / Italien. Figuren in 1980ern an Cojobo geschenkt; weitere Moroder-Figuren in Krippen in und um Bonn.

Kirche und Ausstattung: neugotisches Backstein-Hallenkirchlein mit umlaufenden Emporen, 1886, weitgehend in Klosterkomplex eingebunden. Ein Juwel unter Bonns Kirchen Dank originaler, farbiger Ölausmalung mit Ornamenten, Blumengebinden, Engeln sowie kunstvoll geschnitztem Hochaltar, Beschreibung Seite 57

Hinweis

St. Josef an der Höhe (Redemptoristen-Klosterkirche, Cojobo), 53117 Bonn

Bonn-Nord, Kölnstr. 415, Klosterpforte 0228-5558520

7

21 St. Hedwig

Kirche
8,5 km

Bonn-Nord: Krippe: handgeschnitzte Vollholzfiguren, farbig gefasst, typisch alpenländische Trachten, um 1965ff, Georg Lang sel. Erben, Oberammergau, Figurenensemble seit 2014 um Ochse und Esel ergänzt.

Blickpunkt: Krippenfiguren aus Oberammergau und dem Grödnertal, Seite 58ff

Kirche und Ausstattung: monumentaler, moderner Kirchenbau, 1962, Grundriss bestimmt von mehreren Facetten geometrischer Trapezformen. Unzählige, gerundete, farbige Lichtöffnungen prägen die Apsiswände, offen einsehbarer Dachstuhl zeichnet Grundriss nach, Beschreibung Seite 59

Hinweis

St. Hedwig, 53119 Bonn

Bonn-Nord, Mackestr., Pfarrbüro Tel. 0228-670825

8

22 St. Michael

Kirche
11,5 km

Bonn-Weststadt: Krippe: bewegliche Gliederfiguren, Köpfe, Hände, Füße aus Modelliermasse, 1987, Katharina Ess, Bonn. Bekleidung ebenfalls geschaffen von Paramente- und Textilgestalterin Frau Ess. Weihnachtsgeschichte ab Advent als Wandelkrippe dargestellt (siehe Blickpunkt Wandelkrippe Seite 14).

Blickpunkt: Legende vom Davidle, Seite 60ff

Kirche und Ausstattung: frühe, moderne Nachkriegskirche, 1953. Bullaugen förmige runde Fenster und Wellen förmige Gestaltungselemente dieser "Wegekirche" verkörpern "ein Schiff, das durch die Zeit steuert", symbolisch auch der Lebensweg des Menschen gemeint, Beschreibung Seite 61

Hinweis

St. Michael, 53115 Bonn

Bonn-Weststadt, Rheinbacher Str., Pastoralbüro Tel. 0228-623282

9

St. Maria Magdalena - 23 St. Maria-Magdalena

Kirche
12,8 km

Endenich: Krippe: 17 großformatige, bemalte, restaurierte Gipsfiguren, um 1900, verteilt über gesamtes Nordquerhaus. Kirchenausstattung ins Krippengesamtbild einbezogen.

Blickpunkt: Geschichte der Gipsfiguren, Seite 63

Kirche und Ausstattung: monumentale, neugotische Backsteinbasilika, geplant und errichtet in zwei Bauteilen 1893 und 1914. Neugotische Ausstattung größtenteils erhalten, z. B. nur noch selten zu findender floraler Fliesenspiegel entlang der unteren Außenwände, Beschreibung Seite 63

Hinweis

St. Maria Magdalena, 53121 Bonn

Endenich, Magdalenenstr. 25, Pfarrbüro Tel. 0228-623282

10

24 St. Antonius

Kirche
15,3 km

Dransdorf: Krippe: bewegliche, bekleidete Künstler-Gliederfiguren, um 1960, Lita Mertens-Grüter, Köln. Bemerkenswerte, gemalte Kulissenbilder mit Dransdorfer Bürgern, die Geburtsgeschehen bestaunen.

Kirche und Ausstattung: früher, moderner Kirchenbau der Zwischenkriegszeit, 1929. Übernahme fortschrittlicher Baukonstruktion aus Flugzeughallenbau, Anlehnung an frühe Kirchen von Dominikus Böhm, Köln, Einteilung in jochähnliche Parabelfelder, Beschreibung Seite 65

Hinweis

St. Antonius, 53121 Bonn

Dransdorf, Siemensstr., Pfarrbüro Tel. 0228-661464

11

25 St. Laurentius

Kirche
17,7 km

Lessenich: Krippe: bemalte Gipsfiguren, um 1930, Deutsches Kunsthaus Düsseldorf, 2003 restauriert. Figurengestaltung teils spätnazarenische Kunst, teils in "Neue Sachlichkeit" verweisend.

Blickpunkt: Krippengebäude und Ruhelager des Kindes, Seite 66ff

Kirche und Ausstattung: mittelalterliche, romanische Chorturmkirche, 1080, mit zweifarbiger Außenhaut in idyllischer Umgebung. 1960er Jahre früheres Südschiff rekonstruiert, seitdem Basilikaform. Bemerkenswerte barocke und neuere Ausstattungsstücke, Beschreibung Seite 67

Hinweis

St. Laurentius, 53123 Bonn

Lessenich, Roncallistr. , Pastoralbüro Tel. 0228-92129797

12

26 St. Rochus

Kirche
19 km

Duisdorf: Krippe: große, bewegliche, bekleidete Gliederfiguren, 1960er Jahre, bezogen über Kunsthandel Ludwig, München. Prachtvoll gewandet die Könige, beeindruckend Josef mit markanter Mimik und riesigem Schlapphut.

Kirche und Ausstattung: neuromanische Backsteinbasilika, 1862, in 1950er Jahren um großen Anbau erweitert. Bemerkenswerte alte und neue Fenstergemälde, Originalausstattung 19. Jahrhundert vielfach erhalten, Beschreibung Seite 69

Hinweis

St. Rochus, 53123 Bonn

Duisdorf, Rochusstr., Pfarrbüro Tel. 0228-622202

13

27 St. Augustinus

Kirche
20,1 km

Duisdorf: Krippe: nahezu lebensgroße Gliederfiguren Maria und Josef, um 1935, Prof. Anton Antweiler, Köln; drei kleinere Vollholzgestalten, farbig gefasst, teils spanische Arbeit. Krippenprägend ist die Tannenbaumkulisse voll unzähliger Tierpräparate, die das Weihnachtsgeschehen in den nahen Kottenforst verortet.

Blickpunkt: Tiere in der Bibel, Seite 70ff

Kirche und Ausstattung: modernes Pfarrensemble, 1964, dreiseitiger Kirchen-Zentralbau mit dreieckiger Reihung von 65 Fensterchen je Seite, freistehender Kirchturm (Campanile), Beschreibung Seite 71

Hinweis

St. Augustinus, 53123 Bonn

Duisdorf, Gottfried-Kinkel-Str. 11, Pfarrbüro Tel. 0228-622202

14

28 St. Edith Stein

Kirche
23,2 km

Duisdorf: Krippe: gut 20 biegsame Egli-Erzählfiguren, 2002 von Gemeindemitgliedern gefertigt, viele Tierdarstellungen zugekauft. Präsentation suggeriert biblischen Geburtsort im Heiligen Land, als Wandelkrippe mehrfach wechselndes Darstellungsbild (siehe Wandelkrippe Seite 14). Betrachtung sicherlich eine ganz besondere Freude für Kinder, quasi auf "Augenhöhe".

Blickpunkt: Biblische Egli-Erzählfiguren, Seite 72ff

Kirche und Ausstattung: als jüngste katholische Kirche Bonns 1993 geweiht. Moderner Zentralbau, freistehender Kirchturm, kunsthistorisch bedeutende Ausstattung. Nutzung baulicher Anlagen mit angrenzender evangelischer Emmaus-Kirche, Beschreibung Seite 73

Hinweis

St. Edith Stein, 53125 Bonn

Duisdorf / Brüser Berg, Borsigallee 27, Pastoralbüro Tel. 0228-622202

15

29 Hubertuskapelle

Kirche
24,7 km

Ückesdorf: Krippe: zahlreiche farbig bemalte Gipsfiguren, viele Tierdarstellungen, 1929 gekauft bei Kunsthandel Leopold, Bonn. Sehenswerte Darstellung des Weihnachtsgeschehens Dank guter Einbindung in den kleinen Altarraum.

Kapelle und Ausstattung: barockes kleines Fachwerkkirchlein von 1718, liebevoll restauriert. Originale Ausstattung, ein Kleinod unter Bonns Gotteshäusern, Beschreibung Seite 75

Hinweis

Hubertuskapelle, 53125 Bonn

Ückesdorf, Hubertusstr., Pfarrbüro Tel. 0228-258283

16

30 Christi Auferstehung

Kirche
26,3 km

Röttgen: Krippe: bewegliche, bekleidete Gliederfiguren, Gebrüder Moroder, Grödnertal / Italien, 1964; weitere Figuren, 1992ff, Hans-Josef Fabritius, Röttgen, teils unter Verwendung von geschnitzten Köpfen aus Wolkenstein / Grödnertal. Aufstellung als Wandelkrippe (Blickpunkt Seite 14).

Kirche und Ausstattung: Zentralraumkirche mit Flachdach, 1970, freistehender Kirchturm, 1992, angrenzende Pfarrbauten. Pfarrensemble angepasst an umgebende Wohnbebauung. Beeindruckender quadratischer Innenraum, riesige achteckige Bronzekrone über dem Zelebrationsaltar, Beschreibung Seite 76ff

Hinweis

Christi Auferstehung, 53125 Bonn

Röttgen, Herzogsfreudenweg, Pfarrbüro Tel. 0228-258283

17

32 Kreuzbergkirche

Kirche
34,5 km

Ippendorf: Krippe: im Kirchenraum bewegliche, bekleidete Gliederfiguren, vor 1978, Herkunft unbekannt. Krippenstall vor Tannenkulisse, übersät von Sternen und Lichtern.

Auf den Treppenstufen der Hl. Stiege bemalte Gipsfiguren, um 1900, die als Hl. Drei Könige zur Figur der Maria mit Kind hinaufsteigen.

Kirche, Hl. Stiege und Ausstattung: berühmtes Beispiel barocker Kirchenkunst des ehemaligen Bonner Kurfürstenhofes: Kirchenbau 1628, neue Innenraumgestaltung 1746 durch berühmten Baumeister Balthasar Neumann, der zuvor für Kurfürst und Erzbischof Clemens August die Heilige Stiege konzipierte, Beschreibung Seite 81

Hinweis

53127 Bonn

Ippendorf, Stationsweg 21, Kreuzbergzentrum Tel. 0228-289990

18

31 St. Peter

Kirche
36,8 km

Lengsdorf: Krippe: farbig bemalte spätnazarenische Gipsfiguren, um 1900, teils Schmidt & Heckner, Köln, restauriert; vier passende Kunststofffiguren, 2013, Christliche Kunst Bauer, Kevelaer. Neun Ton-Gliederfiguren, 1960er, Werkstatt Wagner, Königswinter, z. Zt. nicht aufgestellt (siehe Blickpunkt Seite 106). Umfangreiche Krippenlandschaft vor großformatiger Gemäldekulisse mit Fortschreibung der Weihnachtsgeschichte im Heiligen Land.

Blickpunkt: Kunst der Nazarener, Seite 78ff

Kirche und Ausstattung: Basilika malerisch erhöht liegend, zweifarbige Außenhaut, größtenteils romanisch, um 1200, Nordseitenschiff 1894, Langhauserweiterung und Turm 1935 bzw. 1953. Romanisierend ausgemalter Innenraum, Beschreibung Seite 79

Hinweis

St. Peter, 53127 Bonn

Lengsdorf, Uhlgasse 1, Pastoralbüro Tel. 0228-623282

Ziel

St. Margareta

Ziel
44 km

St. Margareta: Die Rundtour endet wieder hier.

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Nutzung von Angeboten Dritter

Diese Website nutzt zur Darstellung von Radwege-Karten Open Street Maps und Gravitystorm, zur Darstellung von Landschaft und Satellitenfotos Mapbox.
Videos im Blog stammen entweder von dieser Website oder medien-tube.de.

Hierbei baut Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern des Drittanbieters auf, wodurch automatisch Ihre IP-Adresse sowie Informationen über Ihren Browser, Betriebssystem, Datum/Uhrzeit und die Adresse unserer Website an diese übermittelt werden können.

Tracking-Cookie von Matomo

Matomo wird DSGVO-konform eingesetzt, da es Daten nur innerhalb dieser Website erhebt und verarbeitet. Es dient nicht-personenbezogener Verfolgung der Benutzerinteraktion.