Der pfarr·rad-Blog


30. Juli 2015

8. Woche – Epilog

Auf dem Weg von Stonhenge nach Dover musste ich in meiner letzten Reisewoche noch rund 400 Kilometer durch Südengland fahren. Die Fahrten waren durch das ständige auf- und abfahren nicht nur anstrengend, sondern auch nervig, da ich den direkten Weg auswählte. Selbst die kleineren Nebenstrecken sind in Südengland stark befahren. Die Straßen haben in England meist keinen Seitenstreifen, hierdurch kommt es sehr oft zu gefährlichen Überholmanövern von schnellfahrenden PKWs und LKWs. Diese Woche möchte ich nicht nochmal erleben; ich war froh als ich in Dover ankam. Auf der Fähre nahm ich dann Abschied von der Insel. Die Kalkfelsen wurden immer kleiner und irgendwann wurden sie vom Horizont „verschluckt“. Für alle Interessierten: Meine Radreise habe ich wieder gefilmt. Geplant ist ein Radreisefilm über England und Wales mit Doppel-DVD, der voraussichtlich im Frühjahr 2016 veröffentlicht wird. Außerdem gibt es Filmvorführungen und Fotos zur Reise. Schaut auf meiner Internetseite vorbei. www.radgeschichten.com


zur Übersicht