Der pfarr·rad-Blog


Wuppertal-Fahrradkreuzweg1.jpgpfarr-rad-Lokalzeit6.jpg
#23. März 2019

5. Wuppertaler Fahrradkreuzweg

Am 23. März 2019 fand zum fünften Mal der Wuppertaler Fahrradkreuzweg, auf dem Fahrradweg der sog. Nordbahntrasse, statt.

An sechs Stationen wurde Halt gemacht. Hier wurden einige Stationen des Kreuzwegs Jesu mit kurzen Andachten und Gebeten betrachtet und verinnerlicht. Die besuchten Stationen des Fahrradkreuzweges stehen in Verbindung mit den „vergessenen Orten aus der Nazi-Zeit“ entlang der Nordbahntrasse. Der Radkreuzweg erinnert an dieses dunkle Kapitel der jüngeren Vergangenheit, das vielen Menschen Not, Leid und Tod gebracht hat.

Am Mirker Bahnhof legten die Pilger, wie schon die Jahre zuvor, eine kurze Rast ein.
Zum Schluss des Kreuzweges, an der Fahrradkirche St. Ludger, hielt Dr. Werner Kleine eine kurze Andacht vor der Ikone der „Madonna del Ghisallo“, der Schutzpatronin der Radfahrer. Die Teilnehmer erhielten dort auch eine Pilgerurkunde und konnten sich in der Krypta stärken, wo für das Leibliche wohl bestens gesorgt war.

Webseite zum Fahrradkreuzweg: wuppertalbewegung.de/5-wuppertaler-radkreuzweg

Tour auf pfarr-rad: 2. Wuppertaler Fahrradkreuzweg

Bericht des WDR in der Lokalzeit: youtube.com/watch?v=dd6nCdDjDNw


zur Übersicht