Der pfarr·rad-Blog


6. März 2019

Aktion AUTOFASTEN 2019

Die Fastenzeit ist eine besinnliche Zeit. In den Wochen vor Ostern kann es uns gelingen, über unseren Lebensstil nachzudenken. Wie viel habe ich zum Leben? Wie viel benötige ich zum Leben? Worauf kann ich verzichten?

Sich mal wieder öfter auf das Fahrrad zu schwingen und das Auto dafür stehen zu lassen – hierzu ruft in der diesjährigen Fastenzeit erneut die Aktion Autofasten auf. Um den Umstieg zu erleichtern, bieten einige Radstationen im Erzbistum spezielle Fastentickets für Pendler mit ermäßigten Parkgebühren und Fahrradreinigung zu Ostern. An dem Angebot im Zeitraum vom 6. März bis zum 20. April beteiligen sich unter anderem die Stationen in Köln, Bergisch Gladbach und Dormagen.

Autokilometer einsparen und Erfahrungen teilen.

Das Fastenticket ist Teil der gemeinsamen Aktion Autofasten der Bistümer Trier, Mainz und Fulda, der Erzbistümer Luxemburg und Köln, des Diözesanrates der Katholiken im Bistum Aachen, sowie der Evangelischen Kirchen im Rheinland und in Hessen-Nassau. Unter dem Link www.erzbistum-koeln.de/autofasten sind weitere Aktionen während der Fastenzeit zu finden. Dort können Teilnehmer auch ihre eigenen ersparten Kilometer eintragen, Erfahrungen mit anderen teilen und den Aktions-Newsletter 2019 abonnieren.

Mehr Informationen zur Aktion AUTOFASTEN gibt es unter: autofasten.de
https://www.erzbistum-koeln.de/erzbistum/moveo/umsetzung/mobilitaet/autofasten/


zur Übersicht