Der pfarr·rad-Blog


5. Dezember 2015

abbremsen | auswechseln | aufholen

Auf einem solch langen Weg passieren auch immer wieder Pannen, Unwägbarkeiten und Unvorhergesehenes.

Auch die Heiligen Drei Königen haben auf ihrem Weg sicherlich so manches Unvorhergesehenes erlebt. Da heißt es aber zunächst abzubremsen und nachzudenken, wie das Problem gelöst werden kann. Da wird das Rad ausgewechselt und im Anschluss versucht die Zeit wieder aufzuholen.

Auch uns kann es helfen bei unvorhergesehnen Dingen zunächst einmal abzubremsen, zu schauen, zu prüfen, zu lösen, und dann den Weg weiter zu folgen.


zur Übersicht