Der pfarr·rad-Blog


5. Dezember 2015

abbremsen | auswechseln | aufholen

Auf einem solch langen Weg passieren auch immer wieder Pannen, Unwägbarkeiten und Unvorhergesehenes.

Auch die Heiligen Drei Königen haben auf ihrem Weg sicherlich so manches Unvorhergesehenes erlebt. Da heißt es aber zunächst abzubremsen und nachzudenken, wie das Problem gelöst werden kann. Da wird das Rad ausgewechselt und im Anschluss versucht die Zeit wieder aufzuholen.

Auch uns kann es helfen bei unvorhergesehnen Dingen zunächst einmal abzubremsen, zu schauen, zu prüfen, zu lösen, und dann den Weg weiter zu folgen.


zur Übersicht

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Nutzung von Angeboten Dritter

Diese Website nutzt zur Darstellung von Radwege-Karten Open Street Maps und Gravitystorm, zur Darstellung von Topographie und Satellitenfotos Mapbox.
Videos im Blog stammen entweder von dieser Website oder medien-tube.de.

Hierbei baut Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern des Drittanbieters auf, wodurch automatisch Ihre IP-Adresse sowie Informationen über Ihren Browser, Betriebssystem, Datum/Uhrzeit und die Adresse unserer Website an diese übermittelt werden können.

Tracking-Cookie von Matomo

Matomo wird DSGVO-konform eingesetzt, da es Daten nur innerhalb dieser Website erhebt und verarbeitet. Es dient nicht-personenbezogener Verfolgung der Benutzerinteraktion.