Ortetipps anzeigen
 
Andere Region Arnstein

KircheHerz-Jesu Kloster Arnstein

Herz-Jesu.
Kloster seit 1139

Foto 1
Klosterkirche des Herz-Jesu-Klosters
Foto: Dr. Jakob Schlafke

Die Klosterkirche des Herz-Jesu-Klosters Arnstein a. d. Lahn
Im Jahr 1984 feierte die Gemeinschaft der Herz-Jesu-Patres von Picpus den 60. Jahrestag ihrer Wallfahrtsstätte in Arnstein. 1924 waren sie dort hingekommen und hatten die seit der Säkularisation unterbrochene Tradition des alten Prämonstratenserklosters wieder aufgenommen. Im Jahr 1139 hatte Graf Ludwig III. von Arnstein mit seiner Gemahlin Guda von Boyneburg dort ein Prämonstratenserkloster gegründet. Auf seine Grafschaft hatte er Verzichtet und die hoch über der Lahn gelegene Burg in ein Kloster verwandelt. Er selbst war als Laienbruder eingetreten, und seine Gattin hatte bis zu ihrem Tode nahe dem Kloster in einer kleinen Zelle gelebt. Aus dem Kloster Gottes Gnade an der Saale, das ein Verwandter des Grafen gestiftet hatte, kamen die ersten Patres und Brüder, und schon bald begannen sie mit dem Bau der Abteikirche, die 1208 vom Erzbischof von Trier eingeweiht werden konnte. Bis zum Jahr 1803 war die Abtei fast 700 Jahre Ort religiöser und kultureller Strahlkraft, weit über das Lahntal hinaus. Wie alle Klöster in Deutschland wurde es aber 1803 aufgehoben Die Prämonstratenser mußten ihre Heimat verlassen. Glückliche Umstände bewahrten einen Teil der Klostergebäude und die altehrwürdige Kirche vor dem Abbruch. 1919 erwarb die deutsche Picpus- Gesellschaft, die 1800 in Paris gegründet worden war, die Klosterruine. Ziel der Kongregation war Jugenderziehung, Volks- und Heidenmission. Ihre Mitglieder verpflichteten sich besonders dem Sühnegedanken in der Weihe an die Heiligsten Herzen Jesu und Mariä. Seit dem Jahr 1924 setzte eine Wallfahrtsbewegung nach Arnstein ein. Damals wurde in dem Hochaltar der Kirche eine monumentale Herz-Jesu-Darstellung angebracht. In der Kirche befindet sich auch eine Reliquie der heiligen Margareta Maria Alacoque (1647 bis 1690). Diese hatte in einer Vision den Auftrag erhalten, für die Herz-Jesu-Verehrung einzutreten. Heute kommen etwa 60 000 Pilger während der Monate Mai bis September nach Arnstein. Ein großer Teil kommt aus dem Erzbistum Köln.

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Nutzung von Angeboten Dritter

Diese Website nutzt zur Darstellung von Radwege-Karten Open Street Maps und Gravitystorm, zur Darstellung von Landschaft und Satellitenfotos Mapbox.
Videos im Blog stammen entweder von dieser Website oder medien-tube.de.

Hierbei baut Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern des Drittanbieters auf, wodurch automatisch Ihre IP-Adresse sowie Informationen über Ihren Browser, Betriebssystem, Datum/Uhrzeit und die Adresse unserer Website an diese übermittelt werden können.

Tracking-Cookie von Matomo

Matomo wird DSGVO-konform eingesetzt, da es Daten nur innerhalb dieser Website erhebt und verarbeitet. Es dient nicht-personenbezogener Verfolgung der Benutzerinteraktion.